Unterstütze mich mit einer Spende

Hallo ihr lieben Herzmenschen. Das ist jetzt für mich ein Thema, für das ich mich sehr schäme. 2017 war das Problem, dass ich keine Waage mehr hatte um mich zu wiegen. Immer wieder zeigte die Waage die wir hatten Err an, weil ich mit 250 kg bzw. da noch 230 kg viel zu schwer war. Da kam mir die Idee, eine Spendenaktion zu starten. Tagelang überlegte ich, ob ich mich das trauen soll. Schließlich posaunt man ja nicht gerne ain die Welt, dass es einem finanziell besch***** geht und man entweder scheitern muss oder um Hilfe bitten muss. Ich bin eh jemand, der sehr schlecht Hilfe annehmen kann und dann sollte ich sowas öffentlich machen und um eine Spende betteln ? Nunja, ich habe mich dafür entschieden und es schnell durchgezogen, bevor ich mich wieder dagegen entscheiden konnte. Und was soll ich euch sagen ? innerhalb von 24 Stunden hatte ich das Geld zusammen und ich war so glücklich. Nach doch vielen Problemen mit dem Support von Gofundme wurde mir das Spendengeld dann Wochen später ausgezahlt. Am 01. Januar habe ich dann die Waage bestellt. Hier könnt ihr euch die Aktion noch einmal ansehen.

Und so schaut es jetzt aus

Von 2014 bis Ende 2017 hatte ich bereits 20 kg abgenommen. Und seit dem 01. Januar 2018 bis heute nochmal weitere 30 kg. Ich nehme mit der ketogenen Ernährung ab und das soll auch so weiter laufen. Aber es gibt ein Problem. Einmal sind viele Lebensmittel sehr sehr teuer. Ich schlängel mich so durch die Discounterwaren und muss auf so einiges wichtige wie z.B. MCT Öl verzichten, weil es für eine dreiköpfige Familie einfach zu teuer ist. Ich bin arbeitsunfähig, EU Rente wurde abgelehnt und laut MDK bin ich dann aber doch noch zu selbständig um Pflegegeld zu beziehen. Da ist aber das letzte Wort noch nicht gefallen. Und Frau Rio ist aufgrund einer Erkrankung schon länger freigestellt von ihrem Arbeitgeber, natürlich unbezahlt. Wenn einen das Leben in den Hintern tritt, dann aber richtig. So kommt der Großteil des Geldes welches wir noch bekommen, unserer Tochter zugute. Denn sie soll nicht mehr drunter leiden als nötig.

Ja und das zweite Problem ist meine Kleidung, die mir mittlerweile viel zu groß ist. Trotzdem habe ich aber noch 198 kg und bin somit auf extrem große Größen angewiesen. Und die ist leider in Deutschland sehr teuer, wenn es etwas länger als zwei Wochen halten soll. Mittlerweile ist es so, dass ich nicht mehr laufen kann, ohne meine Hose gut festzuhalten, da ich sonst im Freien stehe.

Und genau wie mit der Waage starte ich nun wieder eine Spendenaktion. Diesmal läuft es allerdings nicht über eine Spendenplattform sondern über Paypal. Das ist etwas sicherer und da geht nicht so viel Geld für den ganzen Service drauf. Bei der Waage hat die Plattform 25 € einbehalten.

Wenn ihr mich vielleicht mit ein oder zwei € unterstützen möchtet, klickt einfach auf die PayPal-Grafik und ihr kommt zu meiner PayPal.me Seite. Ich werde hier im Blog über alles berichten, was von dem Geld angeschafft wird, falls überhaupt etwas zusammen kommt.

Vielleicht eine kleine Spende ?

Zu PayPal.me für eine Spende

 

 

Und dann gibt es auch noch eine dritte Möglichkeit. Ihr könnt mir bei Ko-fi einen Kaffee ausgeben. Ko-fi ist auch so eine Art Spendenseite um im Netz arbeitende Menschen zu honorieren. Das ganze läuft dann auch über PayPal, so dass die Auszahlung dort relativ unkompliziert ist. Einfach auf den Button klicken und Käffchen ausgeben.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Und das wars dann erstmal

Ich möchte jedem schon mal im Vorfeld danken und freue mich wirklich über jeden Cent. Vielen Dank !

KaptainRio

KaptainRio

Mein Name ist Rio, 48 Jahre alt und schreibe hier auf #KaptainsBlogprojekt über #KetogeneErnährung, #Gewichtsabnahme, #Mastodon, #TVSerien #Hörspiele & mehr.

Das könnte Dich auch interessieren …